Hilfe

Erfolge




Im Laufe des Spiels werdet ihr mir «Erfolgen» belohnt.

Wenn Ihr die Erfolge-Schaltfläche auf der Haupt-Benutzeroberfläche (1) klickt, gelangt Ihr zu dem Erfolge-Menü (2). Der aktuelle Stand Eurer «Erfolge» wird ebenfalls auf der Schaltfläche angegeben.

Die «Erfolge» können erteilt werden, wenn die entsprechenden Aufgaben abgeschlossen wurden (3). Wenn sie erfüllt wurden, werdet Ihr mit einer bestimmten Anzahl an Erfolgspunkten belohnt.



Erfolge zu vergleichen, ist noch eine andere Möglichkeit dieser Funktion.

Wenn Ihr auf das Porträt eines Freundes klickt, könnt Ihr «Erfolge vergleichen» auswählen (1). Dort werdet Ihr in nebeneinanderliegenden Fenstern(2) Eure eigenen Erfolge und die Eurer Freunde vergleichen.

Ihr könnt Eure Erfolge auch auf sozialen Netzwerken veröffentlichen, indem ihr die «Teilen»-Schaltfläche auf den Erfolge-Benutzeroberfläche(3) drückt.

Abenteuer




1. Name des Abenteuers

2. Handlung des Abenteuers

3. Schwierigkeitsgrad

4. Was Ihr im Abenteuer tun müsst

5. Maximale Spielerzahl

6. Verfügbare Zeit




Wenn Ihr ein Abenteuer starten möchtet
1. Öffnet das Sternmenü.
2. Klickt auf das Abenteuer, um das Abenteuerfenster zu öffnen.
3. Klickt auf «Abenteuer starten». Denkt daran, dass immer nur ein Abenteuer aktiv sein kann und Ihr zusätzlich noch einem Abenteuer eines anderen Spielers beitreten könnt.

4. In den meisten Abenteuertypen müsst Ihr Eure Generäle und Armeen in die Abenteuerzone schicken. Dafür …
a) … klickt Ihr auf das Abenteuer-Schnellstartmenü, um das Untermenü zu öffnen, und dann auf «Armee senden».
b) … wählt Ihr den General, den Ihr auf das Abenteuer schicken möchtet, und klickt auf «O. K.». Wiederholt diesen Vorgang, bis Ihr alle Generäle ausgewählt habt, die Ihr auf das Abenteuer schicken wollt.

5. Klickt erneut auf das Schnellstartmenü des Abenteuers und dann auf «Besuchen», um die Zone zu wechseln.

Generäle benötigen bis zu 30 Minuten, um von Insel zu Insel zu reisen. Also keine Panik, falls Eure Generäle noch nicht auf der Insel sind, wenn Ihr dort eintrefft. Im Sternmenü seht Ihr die restliche Zeit bis zu ihrem Eintreffen.
Wenn Ihr die Einheiten Eurer Generäle mit Truppen von Eurer Heimatinsel wieder auffüllen wollt, könnt Ihr sie auf ähnliche Weise zurückbeordern Folgt den Schritten 4 und 5, während Ihr Euch auf der Abenteuerinsel befindet, aber klickt auf «Armee zurücksenden» anstatt auf «Armee senden».




Es gibt unterschiedliche Wege, zu einem Abenteuer zu kommen
1. Kauft sie für Kartenfragmente oder Edelsteine beim Kaufmann.
2. Schickt Eure Entdecker auf Abenteuersuchen.
3. Vervollständigt an Bord der Excelsior Reiseführer oder Märchenbücher.
4. Einige Abenteuer bringen Folgeabenteuer mit sich.
5. Tauscht sie mit anderen Spielern.
6. Einige Ereignisse verschaffen Euch auf besondere Arten Abenteuer.




1. Szenarien sind besondere Abenteuer ohne militärische Konflikte.
2. Auf der Szenarioinsel findet Ihr eine Questkette. Sie beschreibt Eure Aufgaben und leitet Euch durch die Geschichte.
3. Bei einigen Quests gibt es Sammelgegenstände, die zum Abschluss des Szenarios benötigt werden.
4. Aus diesen Sammelgegenständen und/oder Euren eigenen Rohstoffen müsst Ihr Förderungen herstellen.
5. Diese Produktionsoptionen findet Ihr in einem eigenen Reiter im Proviantlager auf Eurer Heimatinsel. Dieser Reiter ist nur sichtbar, wenn ein Szenario aktiv ist.

Übrige Szenarioförderungen oder -rohstoffe können nicht in ein anderes Szenario übernommen werden. Sie werden gelöscht, wenn das neue Szenario dieselben Elemente verwendet.




Unternehmungen (1) sind eine Kombination aus Missionen und Szenarien.
Ihr müsst Generäle und Armeen aussenden, um Räuberlager zu besiegen, und zusätzlich Förderungen herstellen und anwenden. Achtet auf Eure Quests, um zu erfahren, was zu tun ist.

Da sich in Räuberlagern auf Unternehmungsinseln feindliche Einheiten (2) oder Elemente befinden können, die durch die Anwendung von Förderungen besiegt werden (3), ist es wichtig, zu wissen, dass sie durch ihre Rahmen und Hintergründe unterschieden werden können.




Bestimmte Abenteuer werden als Märchen klassifiziert. Dies spiegelt sich nicht nur in den behandelten Geschichten und den Gegnern wider, die Ihr bekämpft (1), sondern Ihr erhaltet als Belohnung auch noch eine spezielle Währung!

Zauberbohnen können gegen verschiedene Belohnungen in der Kategorie «Epische Gegenstände» (2) beim Kaufmann eingetauscht werden.
Außerdem könnt Ihr sie im Märchenschloss, das ihr dort findet, zu magischen Bohnenstangen umwandeln, wenn Ihr es ausbaut (3). Diese Bohnenstangen könnt Ihr gegen noch exklusivere Belohnungen eintauschen!




Kampagnen bestehen aus drei oder mehr Abenteuern, die eine längere Geschichte erzählen.
Wenn Ihr eines abschließt, besteht eine Chance, dass Ihr die nächsten Abenteuer bei Eurer Beute findet.

Bei manchen Kampagnen wird Euch die Fortsetzung sogar garantiert. Für den Abschluss einer gesamten Abenteuerreihe erwarten Euch besondere Belohnungen!

Nicht alle Kampagnen haben eine lineare Handlung. Manche von ihnen verzweigen sich zu mehreren möglichen, weiteren Abenteuern.




Abenteuer sind in drei Haupttypen unterteilt, welche sich nach der Schwierigkeit der zu bewältigenden Herausforderungen unterscheiden. Ihr könnt einen Abenteuertyp anhand des kleinen Zeichens auf seinem Symbol erkennen.

Der Großteil der Abenteuer sind Missionen (1), in denen es um militärische Herausforderungen geht. Eure Generäle und Armeen müssen bestimmte gegnerische Lager besiegen.
Es gibt zwei Untertypen von Missionen, die bestimmte Eigenheiten aufweisen Mini-Missionen (2) sind besonders kurze Missionen. Koop-Missionen (3) erfordern die Hilfe Eurer Freunde, um abgeschlossen zu werden.

Szenarien (4) erfordern keine Kampfeinheiten. Die Aufgabe besteht stattdessen darin, Sammelgegenstände zu finden sowie Förderungen zu produzieren und anzuwenden.

Unternehmungen (5) kombinieren Missionen und Szenarien. Eure Armeen müssen gegnerische Lager bekämpfen, während Ihr gleichzeitig eine Reihe anderer Aufgaben meistern müsst.




Beim Großteil der Abenteuer handelt es sich um «Missionen». (1)
Alle Missionen basieren auf unkomplizierten Quests, in denen es um das Besiegen bestimmter gegnerischer Lager mit Euren Generälen und Einheiten geht.
Ihr braucht nichts weiter als Eure Armeen, um eine Mission abzuschließen, obwohl bestimmte Förderungen die Aufgabe erleichtern können.
Denkt daran Weist den Generälen auf Eurer Heimatinsel Einheiten zu und schickt sie auf ein Abenteuer. Ihr könnt diese Generäle auch später zu Eurer Heimatinsel zurückschicken, um weitere Einheiten zu holen.

Abgesehen von gewöhnlichen Missionen gibt es noch zwei bestimmte Untertypen Mini-Missionen (2) und Koop-Missionen (3).

Mini-Missionen funktionieren genau wie normale Missionen, allerdings sind sie viel kürzer. Das bedeutet, dass Ihr sie in kürzerer Zeit und mit weniger Einheiten als sonst bewältigen könnt.

In Koop-Missionen braucht Ihr die Hilfe anderer Spieler. Die Generäle jedes Spielers landen in einem anderen Sektor der Abenteuerinsel und können die anderen nur schwer erreichen.
Manchmal müssen die Spieler die Anführerlager in «ihren» Sektoren besiegen, um Barrikaden und andere Hindernisse aus dem Weg ihrer Verbündeten zu räumen. (4)

Gebäude




Die Gebäudemenüs sind über die Gebäude-Schaltflächen in der Hauptaktionsleiste verfügbar.

1. Das Gebäudemenü für die erste Stadt-Stufe.

2. In diesem Menü werden sämtliche Gebäude für diese Stadt-Stufe angezeigt. Ist ein Symbol grau unterlegt, dann habt Ihr die erforderliche Stufe noch nicht erreicht.

3. Wenn Ihr Euren Mauszeiger über ein Symbol bewegt, erscheinen der Gebäudename und die dazugehörige Beschreibung …

4. … der Rohstoff-Eingang und -Ausgang und …

5. … die Baukosten.




1. Der Ausbaubereich

2. Produktionsbereich Hier seht Ihr den Rohstoff-Eingang und -Ausgang, die Gesamtproduktionszeit, die Schaltfläche zum Unterbrechen der Produktion und ob ein Siedler in diesem Gebäude arbeitet.

3. Gebäudebeschreibung

4. Verbleibende Förderungszeit




Wenn Ihr auf ein Gebäude im Gebäudemenü klickt, erscheint eine grüne Fläche. Diese markiert das Gebiet, in dem Ihr dieses Gebäude platzieren könnt.
1. Erscheint das Gebäude dunkel unterlegt, könnt Ihr es hier nicht platzieren. (keine grüne Fläche)
2. Ist das Gebäude markiert, könnt Ihr es hier platzieren.
3. Wenn Ihr den «Gebäude platzieren»-Modus verlassen möchtet, könnt Ihr die «Aktion abbrechen»-Schaltfläche anklicken.




Eure Siedler können immer nur ein Gebäude auf einmal errichten. Aber wenn Ihr mehrere Gebäude in Auftrag gebt, wird eines nach dem anderen gebaut. Sobald ein Gebäude in der Bauliste ist, seht Ihr die folgenden Informationen

1. Das Gebäudesymbol.

2. Den Abschlussgrad des Gebäudes in Prozent.

Außerdem bietet die Bauliste die folgenden Funktionen

3. Das Gebäude sofort fertigstellen.

4. Ihr könnt die Größe der Bauliste anpassen.

5. Zusätzlich zu Euren drei Standardplätzen könnt Ihr einen zeitlich begrenzten Platz erwerben.

6. In der Schwarzmarkt-Kategorie des Kaufmanns könnt Ihr einen permanenten Platz erwerben.




Ihr findet Euer Lager, indem Ihr Euer Rathaus oder eines Eurer Lagerhäuser anklickt.
1. In Eurem Lager werden alle Eure Rohstoffe angezeigt. Der grüne Balken zeigt an, wie viel Eures verfügbaren Lagerplatzes die einzelnen Rohstoffe bereits belegen.
2. Wenn Ihr den Mauszeiger über einen der Rohstoffe bewegt, werden die genaue Menge und der insgesamt verfügbare Lagerplatz angezeigt.
3. Mit den Reitern im unteren Bereich des Fensters könnt Ihr zwischen den Rohstoffen der einzelnen Stadt-Stufen wechseln.




1. Öffnet das Sternmenü.

2. Klickt auf die Förderung, die Ihr verwenden möchtet (die Zahl unten zeigt an, wie viele Förderungen in diesem Stapel sind).

3. Nun erscheint der Förderungs-Mauszeiger (die Zahl rechts gibt an, wie viele Förderungen in diesem Stapel sind).

4. Klickt auf das Gebäude, das Ihr fördern möchtet.

Sobald Ihr über den Förderungs-Mauszeiger verfügt, werden sämtliche Gebäude, die Ihr fördern könnt, markiert.




Im Proviantlager könnt Ihr Rohstoffe in Förderungen, andere Rohstoffe und Auffüller für Vorkommen umwandeln.
1. Klickt das Proviantlager an.
2. Wählt aus, was Ihr produzieren möchtet (im unteren Teil des Fensters findet Ihr drei Reiter mit verschiedenen Gegenstandstypen). Eine kleine Zahl am Gegenstand zeigt an, wie viele Einheiten dieses Gegenstands bereits in Produktion sind.
3. In der Detailansicht könnt Ihr die Menge an Einheiten und die Stapelgröße einstellen. Unterhalb der Schieberegler könnt Ihr die Kosten und die benötigte Zeit sehen.
4. Mit einem Klick auf die «Akzeptieren»-Schaltfläche bestätigt Ihr Euren Auftrag und transferiert ihn in die Produktionsliste.
5. In der Produktionsliste könnt Ihr all Eure Aufträge sehen. Wenn Ihr mit der Maus über einen Stapel fahrt, könnt Ihr die noch benötigte Produktionszeit sehen. Neben Euren Aufträgen gibt es weitere Schaltflächen, um die Aufträge anzupassen
6. Mithilfe von Edelsteinen könnt Ihr die aktuelle Produktion sofort abschließen.
7. Mit den anderen Schaltflächen könnt Ihr die Reihenfolge der Gegenstände in der Liste ändern oder Einträge entfernen.

Die Gegenstände werden in Stapeln produziert. Das heißt, wenn Ihr 5 Fischteller in einer Reihe produziert, muss erst der gesamte Stapel fertig produziert sein, bevor Ihr sie erhaltet.
Die Produktion eines Gegenstandes dauert eine gewisse Zeit. Mithilfe des Edelstein-Symbols neben dem aktuell produzierten Stapel könnt Ihr die Gegenstandsproduktion sofort abschließen.




Um ein Vorkommen, das Euer Geologe gefunden hat, nutzen zu können, müsst Ihr eine Mine darauf platzieren. Jede Mine benötigt ein eigenes Vorkommen. Ist das Vorkommen erschöpft, stürzt die angeschlossene Mine ein.

Die Anzahl der Vorkommen eines Typs ist begrenzt. Das heißt, dass Ihr nur entsprechend viele Minen besitzen könnt.

Tipp Um mehr Erz zu produzieren, könnt Ihr Eure Minen ausbauen.

Tipp Wenn Ihr ein Erzvorkommen auffüllt, bevor es erschöpft ist, müsst Ihr kein neues Vorkommen suchen und erneut eine Mine aufbauen. Beim Kaufmann findet Ihr Auffüller für sämtliche Vorkommen.




Auffüller erhaltet Ihr im Proviantlager oder beim Kaufmann.

1. Öffnet das Sternmenü.

2. Klickt auf den Auffüller.

3. Sucht nach einem Vorkommen, das Ihr auffüllen möchtet.

4. Benutzt den Auffüller für das Vorkommen.

Tipp

Wenn Ihr ein Erzvorkommen auffüllt, bevor es erschöpft ist, müsst Ihr kein neues Vorkommen suchen und erneut eine Mine aufbauen. Beim Kaufmann findet Ihr Auffüller für sämtliche Vorkommen.




1. Klickt in der Freundesliste oder links von der Freundesliste auf «Freund hinzufügen».

2. Gebt den Namen des Spielers, den Ihr einladen möchtet, in das Textfeld ein.

3. Wählt den Spieler in der Liste aus.

4. Klickt auf die Schaltfläche «O. K.», um die Einladung zu senden.



1. Klickt in der Freundesliste oder links von der Freundesliste auf «Freund hinzufügen». (Ein neues Browser-Fenster öffnet sich.)

2. Klickt im neuen Fenster auf «Freunde einladen».

3. Gebt Euren Namen in das Textfeld ein.

4. Gebt den Namen Eures Freundes in das Textfeld ein.

5. Schreibt die E-Mail-Adresse Eures Freundes in das Textfeld.

6. Klickt auf «Einladung verschicken».




Bauernhöfe funktionieren auf andere Weise als andere Arbeitsgebäude Ein Bauernhof erntet das Korn von einem Getreidefeld. Getreidefelder müssen genauso wie Gebäude platziert werden. Von einem Feld können mehrere Bauernhöfe Getreide ernten. Ist ein Getreidefeld abgeerntet, müsst Ihr ein neues platzieren.




1. Klickt auf das Gebäude, das Ihr ausbauen möchtet.
2. Ihr könnt ein Gebäude mit normalen Rohstoffen ausbauen, aber das dauert je nach Ausbaustufe ein paar Minuten, Stunden oder Tage.
3. Mit Edelsteinen könnt Ihr das Gebäude auch sofort ausbauen.
4. & 5. Wenn Ihr ein Gebäude ausbaut, produziert es mehr, aber es verbraucht auch mehr.




1. Produktionszyklus (nicht gefördert)
2. Förderungseffekt
3. Produktionszyklus (gefördert)

Ein gefördertes Gebäude erhöht den Ertrag von Produktionsgebäuden um x %. Diese Förderung wird durch «+x %» kenntlich gemacht. Die Erhöhung basiert auf dem Ertrag eines Produktionsgebäudes im ungeförderten Zustand. Die Förderung wird zum ursprünglichen Ertrag hinzuaddiert.




Wenn Ihr einen Sektor befreit habt, könnt Ihr ihn erobern, indem Ihr ein Lagerhaus darin platziert

1. Öffnet das erste Gebäudemenü.

2. Klickt auf die «Lagerhaus»-Schaltfläche.

3. Platziert das Lagerhaus.

Nun könnt Ihr in diesem Sektor andere Gebäude platzieren.




Im Rohstoffbalken oben im Fenster findet Ihr Eure restlichen Baugenehmigungen. Für die meisten Gebäude benötigt Ihr jeweils eine dieser Genehmigungen (außer für Gebäude vom Kaufmann, für Brunnen, Getreidefelder und Garnisonen, die ohne Genehmigungen platziert werden können). Wenn Ihr ein Gebäude abreißt, erhaltet Ihr die Baugenehmigung zurück.
Minen sind ein Sonderfall Wenn eine Mine einstürzt, erhaltet Ihr die Genehmigung sofort zurück und nicht erst, nachdem Ihr die eingestürzte Mine abgerissen habt.




Um den Handel freizuschalten, müsst Ihr Stufe 12 erreichen und die Händlergilde bauen. Diese findet Ihr im Gebäudemenü oder im Laden. In das Handelsmenü gelangt Ihr über die Waage direkt neben der Wirtschaftsübersicht. Hier könnt Ihr verkaufen und kaufen, was auch immer Ihr möchtet. Es beinhaltet auch eine Suchfunktion sowie einen Filter, um die gesuchte Ware so schnell wie möglich zu finden.
Hinweis Der Handel ist an den jeweiligen Server gebunden. Handeln mit Spielern auf anderen Servern ist nicht möglich.




1. In das Handelsmenü gelangt Ihr, indem Ihr im unteren Teil des Bildschirms die Waage anklickt. Im Kaufen-Fenster könnt Ihr Angebote von anderen Spielern sehen. Auf der rechten Seite könnt Ihr filtern, welche Angebote angezeigt werden sollen.
2. Wenn Ihr selbst ein Angebot einstellen möchtet, klickt im Verkaufen-Reiter auf «Angebot einstellen». Hier könnt Ihr wählen, welchen Gegenstand Ihr verkaufen wollt, sowie Anzahl und Preis festlegen. Wenn Ihr ein Angebot mehrmals reinstellen möchtet, könnt Ihr mehrere Posten verwenden.
3. Ihr könnt beliebige Dinge verkaufen, wie beispielsweise ein Abenteuer, eine Förderung oder einen Rohstoff.
Ein Angebot ist frei. Wenn Ihr dieses benutzt habt, könnt Ihr Euch weitere Plätze für Edelsteine oder Münzen kaufen.




Die Wirtschaftsübersicht ist eine Übersicht über Eure wirtschaftlichen Statistiken.
1. Ihr könnt sie öffnen, indem Ihr im unteren Teil des Fensters den Rechenschieber anklickt.
2. Nun erscheint ein Fenster mit einer Liste aller Rohstoffe.
3. Ein Klick auf einen bestimmten Rohstoff ruft rechts einen Rohstoffbaum auf, der sämtliche an dieser Kette beteiligten Rohstoffe anzeigt und angibt, ob er positiv (grün), neutral (grau) oder negativ (rot) ist.
Hinweis Wenn eine Ressource gelb ist, heißt das, dass eine Ressource in dieser Kette negativ ist und Eurer Aufmerksamkeit bedarf.
4. Ihr könnt einen der Rohstoffe in der Kette erneut anklicken, um sämtliche produzierenden und konsumierenden Gebäudetypen anzuzeigen. Indem Ihr den Typ anklickt, erhaltet Ihr eine Liste mit der Gesamtzahl der Gebäude dieses Typs auf Eurer Heimatinsel.
Hinweis Die angezeigten Ergebnisse gelten immer für die aktuelle Situation und können auch Förderungen umfassen, die nur eine bestimmte Zeit anhalten.




1. Um zur Werkzeugkiste zu gelangen, klickt einfach auf das Gebäudemenü unten links auf dem Bildschirm.
2. Auf der rechten Seite des Gebäudemenüs findet Ihr die Werkzeugkiste. Klickt auf das «Werkzeugkiste»-Symbol, um das «Werkzeugkiste»-Menü zu öffnen.
3. Straße bauen Baut zwischen Euren Gebäuden kostenlos Straßen, die nur zur Dekoration dienen.
4. Straße abreißen Reißt kostenlos die Straßen ab, die Ihr gebaut habt.
5. Gebäude abreißen Reißt ein Gebäude ab und erhaltet einen Teil der verwendeten Rohstoffe zurück, einschließlich Rohstoffe und Baugenehmigungen.
6. Gebäude verschieben Verschiebt ein Gebäude und zahlt dafür eine bestimmte Menge an Rohstoffen oder Edelsteinen, je nach Gebäudetyp und Ausbaustufe.




Mit dem Buchbinder könnt Ihr Bücher herstellen.
1. Klickt den Buchbinder an.
2. Wählt die Art Buch aus, das Ihr herstellen wollt. Ihr könnt die Kosten des aktuellen und des nächsten Buches sehen. Bestätigt Eure Auswahl mit der Schaltfläche unten.
3. Wenn Ihr die Produktion bestätigt habt, verschwindet die Schaltfläche und das produzierte Buch erscheint.
4. Sobald die Produktion abgeschlossen ist, könnt Ihr das Buch beim Buchbinder abholen, indem Ihr auf die Schaltfläche neben dem Buchsymbol klickt.
Die Preise für Bücher steigen, je mehr Bücher Ihr produziert habt. Einfachere Bücher müssen veredelt werden, um höherwertige Bücher zu erzeugen.




Manchmal finden Ereignisse statt, die bestimmte Produktionsketten auf Eurer Insel beeinflussen. Die beeinflussten Gebäude sind von Ereignis zu Ereignis unterschiedlich.
Sobald eine solche Woche beginnt, wird eine Nachricht neben Eurem Avatar eingeblendet. Alle beeinflussten Ketten werden im dazugehörigen Gebäudefenster markiert. Der Fortschrittsbalken wird farblich und mit einem Stern markiert (1).
Und wenn Ihr auf das Detailfenster klickt, wird der beeinflusste Wert grün und ebenfalls mit Stern markiert (2).
Wenn Ihr mit dem Mauszeiger über den Stern fahrt, erhaltet Ihr eine Kurzinfo, die weitere Details über den Bonus der Produktionskette beinhaltet.




Die Sektoren im Süden und Osten Eurer Hauptinsel können auf ähnliche Weise wie die anderen Sektoren erforscht und angegliedert werden.

1. Um zu beginnen, sendet Ihr Euren Entdecker aus, indem Ihr die «Erkundet weit entfernten Sektor»-Option wählt.
2. Wenn der Sektor Räuberlager enthält, müsst Ihr alle Anführerlager besiegen. Versetzt die Garnison Eures Generals in einen bereits angegliederten Archipel-Sektor, um Euren Angriff von dort aus zu starten.



3. Da diese Sektoren eigentlich nicht Teil Eurer Insel sind, müsst Ihr beim Kaufmann eine Urkunde aus der «Schwarzmarkt»-Kategorie erwerben. Es gibt zwei Arten Sektoren, die verschiedene Urkunden benötigen
a) «Sektoren-Urkunden» werden benutzt, um den Großteil des Sektors zu beanspruchen, die den verbundenen Archipel formen.
b) «Inselurkunden» schalten die räuberfreien Inseln frei, die an den Haupt-Archipel angrenzen.

4. Sobald Ihr sie erworben habt, wählt die Urkunde in Eurem Sternmenü aus, um sie auf den Sektor anzuwenden.
5. Zum Schluss baut Ihr ein Insellagerhaus, um den Sektor anzugliedern und ihn mit Eurer Hauptinsel zu verbinden.




Kulturgebäude besitzen die Fähigkeit, inselweite Förderungen auf Eure Heimatinsel anzuwenden. Klickt auf ein Kulturgebäude, um das oben dargestellte Menü zu öffnen. Um eine Förderung anzuwenden, führt die folgenden Schritte aus
1. Wählt die Förderung aus, die Ihr anwenden möchtet.
2. Die Rohstoffkosten der ausgewählten Förderung sowie die Abklingzeit werden hier angezeigt (siehe unten).
3. Lest Euch die Beschreibung der ausgewählten Förderung durch.
4. Bezahlt die Kosten und wendet die Förderung an, indem Ihr auf die «Häkchen»-Schaltfläche klickt.

Die Verwendung eines Kulturgebäudes löst eine Abklingzeit aus. In dieser Zeit kann das Gebäude nicht erneut benutzt werden. Um darauf hinzuweisen, wird die «Häkchen»-Schaltfläche (4) durch die verbleibende Abklingzeit und eine andere Schaltfläche (5) ersetzt. Klickt auf diese Schaltfläche, um die Abklingzeit gegen Edelsteine sofort zu beenden.




Sobald Kapitänin Graham mit ihrem Luftschiff Excelsior auf Eurer Insel angelegt hat, könnt Ihr Kristalle oder Edelsteine investieren, um verschiedene Belohnungen in der Schmiede der Wahrheit zu erhalten. Ihr erhaltet entweder allgemeine Belohnungen wie Rohstoffe und Förderungen oder einzelne Textteile, die Ihr sammeln könnt, um exklusive Quests und Abenteuer zu erhalten.
1. Verdient Kristalle, indem Ihr Euch einmal am Tag anmeldet und tägliche Quests abschließt.
2. Klickt auf die Excelsior.
3. Wählt die Textkategorie aus, in die Ihr investieren wollt.
4. Wählt die spezifischen Textteile aus, die Ihr gerne erhalten würdet.
5. Die vorherige Auswahl hat Einfluss darauf, welche Belohnungen Ihr erhalten könnt.
6. Die Kosten für die Verwendung der Schmiede werden hier angezeigt. Wenn Ihr nicht genügend Kristalle habt, könnt Ihr diese mit Edelsteinen ausgleichen. Verwendet die Pfeiltasten, um Eure Investition für mehr Belohnungen zu erhöhen.
7. Wenn Ihr zufrieden seid, klickt auf die große lilafarbene Schaltfläche, um den Vorgang zu starten!
8. Wenn Ihr genügend Teile desselben Texts gesammelt habt, könnt Ihr den Text vervollständigen, um eine der Belohnungen zu erhalten.

PvP – Kolonieeroberung




Um neue Inseln für Euch zu beanspruchen, habt Ihr jetzt Zugriff auf spezialisierte Truppen und Gebäude.Ihr könnt diese Einheiten nur für die Eroberung einer Kolonie einsetzen.

(1) Um das zu bewerkstelligen, müsst Ihr neue Waffentypen produzieren, die Ihr in der Kampfwaffenkammer bestellen könnt.

(2) Mit diesen neuen Waffen könnt Ihr in der Kampfakademie neue Truppen ausstatten.

(3) Zusätzlich müsst Ihr einen neuen General anheuern, der Marschall genannt wird. Ihr Könnt sowohl im Laden als auch in der Taverne verschiedne Typen davon anheuern.




Ein neuer Modus wurde freigeschaltet Kolonieeroberung!
In diesem Modus könnt Ihr spezielle neue Truppen entsenden, um Inseln anderer Spieler zu finden und sie zu erobern. Diese Inseln haben große Rohstoffvorkommen. Ein neues Kampfsystem und neue Herausforderungen warten auf Euch.




Im Koloniemodus wird ein anderes Kampfsystem verwendet, als Ihr es aus Eurem Königreich oder von Abenteuern kennt.

(1) Der größte Unterschied ist, dass der Kampf in Echtzeit abläuft. Gegnerische Lager werden von verschiedenen Einheitentypen erobert. Im Kampf greift ein Einheitenstapel immer einen Eurer Stapel an, bis einer von beiden besiegt wurde. Dann wird der nächste Stapel eines zufällig ausgewählten Einheitentyps aus dem Lager entsannt. Ihr könnt auswählen, welchen Einheitentyp Ihr als Nächstes gegen das gegnerische Lager antreten lassen wollt.

(2) Es gibt 3 Grundeinheitentypen Infanterie, Reiterei und Fernkampfeinheiten. Jeder dieser Einheitentypen ist stark gegen den einen und schwach gegen den anderen Einheitentyp, wodurch er Bonusschaden austeilt bzw. erhält. Ihr solltet immer versuchen, den passenden Einheitentyp gegen Euren aktuellen Gegner zu verwenden.




(1) Euer wichtigstes Ziel ist es, das Lager des Sektorbosses zu besiegen. Wenn Ihr das Lager besiegt, werden alle anderen Gegner im selben Sektor flüchten – unabhängig davon, ob sie sich derzeit im Kampf befinden oder nicht.

(2) Normalerweise enthalten Standardlager nur einen Einheitentyp. Lager von Sektorbossen sind meist schwer bewacht und beinhalten verschiedene Einheitentypen und einen Sektorboss. Dies wird Eure gesamte Aufmerksamkeit benötigen, daher solltet Ihr stets den richtigen Einheitentyp gegen sie einsetzen.

(3) Ihr könnt einen Einheitentyp auswählen, indem Ihr auf das Schlachtfeld-Benutzeroberflächenelement klickt, welches Euch die nächste Einheit anzeigt, die eingesetzt wird. Dort könnt Ihr dies zu jeder Zeit ändern. Aber denkt daran Die Änderung erfolgt erst, wenn Eure oder die gegnerische Truppe besiegt wurde.

Hinweis Ihr könnt die gegnerische Einheitentruppe, die als nächste eingesetzt wird, auf dem entsprechenden Element auf der Seite des Gegners sehen.




Um beim Erobern von Kolonien erfolgreich zu sein, solltet Ihr versuchen, von der Taktik namens «Blocken» Gebrauch zu machen. Diese Taktik ist jedoch nur für fortgeschrittene Spieler geeignet und kann sich als sehr gefährlich erweisen. Ihr könntet jedoch eine Menge Truppen und Produktionskosten sparen, wenn Ihr «Blocken» erfolgreich einsetzt.

Da gegnerische Einheiten eines Sektors fliehen, sobald der Bossgegner besiegt wurde, könnt Ihr Euch das zunutze machen. Normalerweise würde ein Marschall abgefangen werden, sobald er die rote Angriffszone eines Lagers durchquert. Wenn der Kampf einmal begonnen hat, verschwindet die Angriffszone und andere Marschälle können passieren.

Da Eure schweren Einheiten viel Schaden einstecken können und lange durchhalten, solltet Ihr auf Eurem Weg zum Sektorboss alle Lager mit diesen blocken, um so die Angriffszonen zu deaktivieren.

Angriffseinheiten hingegen machen mit einem Lager kurzen Prozess. Daher solltet Ihr sie nutzen, um den Sektorboss zu besiegen.

Im gegebenen Beispiel würdet Ihr (1) das Reiterlager sowie (2) das Nahkampflager mit Euren schweren Einheiten blocken und dann (3) den Sektorboss mit Euren Angriffseinheiten und drei Marschällen besiegen.

Indem Ihr Euren Zeitablauf optimiert, könnt Ihr Eure Truppenverluste minimieren.




Das ist der Verteidigungsmodus Eurer Insel. Versucht die Schwachstellen, die Ihr bei der Einnahme der Insel aufgespührt habt, mit zusätzlicher Verteidgung zu schließen.

(1) Ihr könnt zusätzliche Verteidungslager aus dem Gebäudemenü auf der Expeditionsinsel errichten. Das Errichten dieser Verteidigungen kosten Verteidigungspunkte, die Ihr automatisch erhaltet, wenn Ihr eine Insel erobert.

(2) Ihr findet diese Verteidungsgebäude in den dafür vorgesehenen Gebäudeplätzen.

(3) Wie Ihr sehen könnt, unterscheiden sich die Gebäude, die Ihr errichten könnt, von denen, die von den Räubern bewohnt werden. Erforscht die unterschiedlichen Gebäude und findet heraus, für was sie gut sind. Sobald Ihr sie errichtet habt, könnt Ihr dort Söldnertruppen einziehen lassen, die Ihr ebenfalls für Verteidigungspunkte erwerben könnt.




Wichtige Information PvP-Expeditionen & Wartungsarbeiten

Vergewissert Euch vor dem Starten einer Expedition, dass Euch genug Zeit zum Abschließen zur Verfügung steht. Expeditionen werden während der Wartungsarbeiten nicht verlängert.

Ankündigungen zu Wartungsarbeiten findet Ihr auf der Website.




Einer Eurer Marschälle wurde im Kampf besiegt! Aber zum Glück könnt Ihr Euren Truppen schneller zu Erholung verhelfen.

(1) Ihr könnt in Eurem Proviantlager Expeditions-Medizinkoffer herstellen. Diese lassen sich auf die Garnison eines Marschalls anwenden, sodass er und seine Truppen sich sofort erholen und weiterkämpfen können.

Hinweis Expeditions-Medizinkoffer können nur auf Expeditionsinseln und auf Marschälle angewendet werden.

(2) Aber vergesst nicht Ihr könnt pro Insel nur eine begrenzte Anzahl Medizinkoffer verwenden. Auf jeder Expeditionsinsel gibt es einen Zähler für Medizinkoffer. Dieser zeigt Euch, wie viele Medizinkoffer Ihr bereits angewendet habt und wie viele Ihr insgesamt anwenden dürft.




Dieses Video erklärt Euch alles, was Ihr wissen müsst, um mit anderen Spielern um die Vorherrschaft über Kolonien zu wetteifern.
Es zeigt Euch, wie Ihr eine Kolonie suchen, angreifen und verteidigen könnt.

Hier findet Ihr außerdem Informationen über das neue Kampfsystem Wie funktioniert es? Welche neuen Gebäude braucht Ihr? Mit welchen neuen Truppen könnt Ihr Inseln erobern?
Dieses Video gibt Euch nützliche Tipps, wie Ihr Kolonien mit Bonusschaden von Einheiten am effektivsten angreifen könnt. Außerdem erfahrt Ihr, wie Ihr effizient «blocken» könnt, indem Ihr schwere Einheiten einsetzt.
Darüber hinaus erfahrt Ihr, wie Ihr die Kolonien verteidigt, die Ihr erobert habt, und wie Ihr am besten Belohnungen einheimst.




Auf der Übersichtsseite des PvP-Stufen-Bildschirms findet Ihr Anzeigen für den Kolonie-Rang und die Stärkepunkte.

Stärkepunkte bestimmen, welchen Rang die Expeditionskarten haben, die Eure Entdecker finden. Je höher der Rang, desto schwieriger ist die Insel – aber das bedeutet auch, dass der Ertrag höher ist und Ihr mehr Belohnungen erhalten werdet. Außerdem werdet Ihr gegen andere Spieler antreten, die sich auf demselben Rang wie Ihr befinden.

Immer wenn Ihr eine Insel erfolgreich von einem anderen Spieler erobert oder sie gegen ihn verteidigt, erhaltet Ihr einige Stärkepunkte. Aber seid Euch bewusst, dass Ihr auch Punkte verliert, wenn Ihr beim Angriff auf eine Insel besiegt werdet.

Außerdem
Sobald Ihr Rang 3 erreicht habt, steht Ihr auch in den Ranglisten. Das bedeutet, dass Ihr ab diesem Zeitpunkt all Eure Siege und Niederlagen mit anderen Spielern vergleichen könnt, während Ihr auf Rang 3 spielt.




Das Wegvorschau-Werkzeug ist eine Garnison, die Ihr auf Expeditionen platzieren könnt, um den Weg zu sehen, den der Marschall nehmen wird. So könnt Ihr die Position der Garnisonen zu Beginn festlegen, bevor Ihr den Sektor erobert.
Im Gebäudemenü (1) findet Ihr die Geistergarnison (2). Diese Garnison könnt Ihr an einer beliebigen Stelle der Zone platzieren, um zu sehen, welchen Weg der Marschall nimmt. (3) Ihr könnt bis zu 5 Garnisonen platzieren.
Bereits platzierte Geistergarnisonen könnt Ihr mit dem Entfernen-Werkzeug (4) im Gebäudemenü wieder löschen.




Als großartiger Anführer der Expeditionsstreitkraft wurdet Ihr mit einem Wasserschloss belohnt. Das Wasserschloss soll ein Symbol für Eure Erfahrung sein. Platziert es im See in der Mitte Eurer Insel. Es gibt nur eine Stelle, an der es platziert werden kann. Der Sektor muss auch frei von Räubern sein und Ihr müsst dort ein Lagerhaus gebaut haben. Das Schloss ist anfangs nur ein kleiner Turm. Doch vergesst nicht, dass es alle zwei PvP-Stufen, die Ihr erlangt, größer wird und den Ruhm des Königreichs erhöht.




Dies ist das PvP-Fortschritt-Fenster. Es zeigt Eure PvP-Stufe und zugehörige Informationen an.

Die PvP-Stufe funktioniert wie Eure Spielerstufe. Zum Aufsteigen müsst Ihr PvP-Erfahrungspunkte sammeln. Diese erhaltet Ihr, indem Ihr gegnerische Einheiten auf der Expeditionsinsel besiegt.

Im PvP-Fortschritt-Fenster könnt Ihr auch Eure aktuelle Stärke sehen und Eure PvP-Belohnungen einsammeln, die Ihr pro Stufe erhaltet. Schaut regelmäßig rein, um alle Belohnungen zu erhalten.




Ranglisten sind Bestenlisten für den PvP-Modus. Wenn Ihr Rang 3 erreicht habt und weitere PvP-Karten (Karten, die Spieler besitzen) spielt, erscheint Ihr auf den Ranglisten.
Wenn Ihr Euch Euren Rang ansehen möchtet, klickt auf die Ranglisten-Schaltfläche (1) in der Haupt-Schaltflächenleiste. Dann öffnet sich ein neuer Browser-Tab (2) mit den aktuellen Ranglisten.
Ihr könnt Euren Rang weltweit oder mit der derzeitigen Instanz vergleichen. (3) Ihr könnt auch die Art der Rangliste ändern. Es gibt sieben verschiedene Arten
— Effizienz Der Effizienz-Wert zeigt an, wie viele gegnerische Einheiten besiegt wurden und wie viele Einheiten Ihr verloren habt.
— Durchschnittszeit (kleine, mittlere, große Karten) Die Durchschnittszeit ist der berechnete Durchschnittswert aller gespielten PvP-Expeditionen. Alle abgebrochenen oder verlorenen Expeditionen werden mit 3 Stunden berechnet.
— Zeit (kleine, mittlere, große Karten) Die Zeit-Rangliste zeigt den schnellsten Durchlauf.
Die Rangliste zeigt jeweils die ersten 10 an. Unten seht Ihr Eure Position (4) sowie die über und unter Euch.
Die Ranglisten werden jeden Monat zurückgesetzt, aber Ihr könnt zurückspringen und Euch die Ranglisten des vergangenen Monats ansehen.

Gilde




Wenn Ihr eine neue Gilde gründen wollt, müsst Ihr …

1. … zuerst ein Gildenhaus bauen (Ihr findet das Gildenhaus im zweiten Gebäudemenü oder beim Kaufmann).

2. Klickt anschließend das Gildensymbol in der Haupt-Schaltflächenleiste an. Im Gründerfenster müsst Ihr …

3. … den Namen der Gilde eingeben …

4. … die Abkürzung und …

5. … anschließend das Gildenbanner wählen.

6. Klickt die «Gilde gründen»-Schaltfläche an, um Eure Auswahl zu bestätigen.




Zurücktreten
Ein Leiter kann sich dazu entschließen, seinen Rang als Leiter abzugeben, indem er die «Zurücktreten»-Schaltfläche drückt. Der Rang wird dann dem nächsten Gildenmitglied in der Nachfolge angeboten.

Nachfolge
Der Gildenleiter kann seinen Gildenmitgliedern Nachfolger-Ränge zuweisen. Diese geben die Reihenfolge an, in welcher die Spieler gefragt werden, die Leitung zu übernehmen, wenn sich der Gildenleiter dazu entschließt oder inaktiv wird.
Nach 15 Tagen Inaktivität erfolgt eine automatische Nachfolger-Anfrage, um zu vermeiden, dass es Gilden ohne Leitung gibt.



Gildenleitung annehmen
Ein Spieler, der eine Nachfolger-Anfrage erhält, kann diese annehmen oder ablehnen, muss aber zum Leiten einer Gilde ein Gildenhaus besitzen. Der Spieler hat 7 Tage Zeit, um die Anfrage anzunehmen. Sollte dieser die Anfrage nicht annehmen, wird die Anfrage an den nächsten Spieler in der Nachfolge weitergegeben. Der Inaktivitäts-Timer und die Nachfolger-Anfrage beginnen von vorne, wenn kein Spieler die Anfrage annimmt.




Spieler, die zurzeit kein Mitglied einer Gilde sind, können sich bei einer Gilde ihrer Wahl bewerben, indem sie eine Gilde aus der Gilden-Liste auswählen, auf die Gildenseite zugreifen und sich mittels der «Bewerben»-Schaltfläche bewerben. Der Gildenleiter muss die Bewerbung des Spielers annehmen, damit er ein Gildenmitglied werden kann.




Hauptseite
Die Hauptseite enthält Gildenstatistiken, eine Nachricht des Tages, die auch im Gildenchat angezeigt wird, eine editierbare Gildenbeschreibung und das Logbuch.

Administration
Hier kann der Gildenleiter die Ränge seiner Gilde anpassen, ihre entsprechenden Rechte und das Gildenwappen.

Mitgliederliste
Zeigt alle Mitglieder der Gilde an, den Status ihrer Gildenquest-Abschlüsse und ob sie in den letzten 48 Stunden online waren. Der Gildenleiter kann hier außerdem die Nachfolger-Ränge der Mitglieder bestimmen.

Armee




Wenn Ihr einen neuen General erhaltet, müsst Ihr die Garnison zuerst auf der Karte platzieren
1. Öffnet das Sternmenü.
2. Klickt auf den General, den Ihr platzieren möchtet.
3. Platziert die Garnison auf Eurer Insel.




1. Klickt auf die Garnison, um das Garnisonsmenü zu öffnen.
2. Weist die Einheiten zu, die Ihr für den Kampf benötigt, und bestätigt Eure Auswahl mit «O. K.».
3. Klickt auf die Angreifen-Schaltfläche und …
4. … klickt mit dem Angriffsmauszeiger auf das Räuberlager, das Ihr angreifen möchtet.
5. Euer General bewegt sich zum Lager und beginnt einen Angriff darauf.




Alle gegnerischen Lager besitzen eine Angriffszone. Ein General, der durch diese Zone geht, greift dieses gegnerische Lager zuerst an und anschließend das Lager, das Ihr ausgewählt habt.




Jeder gegnerische Sektor verfügt über ein Anführerlager. Diese sind mit einer Krone gekennzeichnet.
Wird das Anführerlager zerstört, stürzen die anderen Lager automatisch in sich zusammen. Sobald das Anführerlager besiegt ist, ist der Sektor frei.
Hinweis Wenn das Anführerlager eine sehr starke Einheit enthält, ist es mit einem Totenkopf markiert, der eine Krone trägt.




Das Garnisonsmenü kann aufgerufen werden, indem Ihr auf die Garnison oder das Generalsporträt im Sternmenü klickt. Dort könnt Ihr der Garnison Einheiten zuteilen und verschiedene andere Aufgaben erledigen.
1. Klickt auf die «Angreifen»-Schaltfläche und danach auf ein gegnerisches Lager, um einen Angriff zu starten.
2. Klickt auf «Kampfvorschau» und danach auf ein gegnerisches Lager, um eine Abschätzung des Kampfausgangs zu erhalten.
3. Mit «Versetzen» könnt Ihr Eure Garnison bewegen. Klickt darauf und wählt dann einen neuen Ort auf der derzeitigen Insel aus.
4. Nutzt die «Rückzug»-Schaltfläche, um einen Angriff abzubrechen und Euren General zur Garnison zurückzurufen. Dies kann nur ausgeführt werden, wenn der General das gegnerische Lager noch nicht erreicht hat.
5. Steht ein aktuelles Abenteuer zur Verfügung, könnt Ihr mit dieser Schaltfläche den General und alle zugehörigen Einheiten von Eurer Heimatinsel in die Abenteuerzone oder andersherum entsenden. Beachtet, dass diese Reise bis zu 30 Minuten dauern kann.
6. Klickt auf diese Schaltfläche, um die Garnison in Euer Sternmenü zurückzurufen. Das Gebäude wird von der Insel entfernt und alle zugewiesenen Einheiten kehren zu Eurer Reserve zurück und sind wieder einsatzbereit.
7. Wenn Euer General nicht inaktiv ist, wird die aktuell ausgeführte Aufgabe hier angezeigt.
8. Diese Leiste zeigt an, wie viele verschiedene Bücher in den Talentbaum des Generals investiert wurden. Die Schaltfläche rechts davon öffnet das Talentbaum-Fenster.
9. Verwendet diese Felder, um der Garnison Einheiten zuzuweisen. Zugewiesene Einheiten nehmen am Kampf des Generals und seinen Abenteuern teil. Bewegt die Schieberegler, um Eure bevorzugten Einheiten auszuwählen, und bestätigt Eure Auswahl mit der «Häkchen»-Schaltfläche oder brecht den Vorgang mit «X» ab. Mit den anderen beiden Schaltflächen könnt Ihr zwischen der Standard- und Eliteeinheiten-Ansicht wechseln und alle Schieberegler jeweils auf 0 setzen.




Wie Euer General verfügen Eure Feinde über eine Garnison, die «gegnerisches Lager» genannt wird. Es gibt zwei Arten
1. Anführerlager – das Lager, das einen Sektor befehligt. Dieses Lager ist mit einer Krone markiert. Wenn Ihr es besiegt, werden alle anderen gegnerischen Lager zerstört.
2. Normale gegnerische Lager
3. Anders als die Anführerlager haben die normalen Lager eine Aggressionszone. Sobald Ihr sie betretet, wird Euer General abgefangen und greift dieses Lager an, anstelle des Lagers, das Ihr angegriffen habt.
4. Klickt ein Lager an, um Informationen darüber zu erhalten. Das Lagerfenster gibt an, welche und wie viele Einheiten darin sind. Indem Ihr mit dem Mauszeiger über die Einheiten fahrt, erhaltet Ihr weitere Informationen über die jeweilige Einheit.
Hinweis Manchmal ist ein Lager mit einem Totenkopf markiert. Das heißt, dass in diesem Lager sehr starke Einheiten oder Einheitenkombinationen stationiert sind. Hat das Lager einen Schädel und eine Krone, heißt das, dass es ein Anführerlager ist.




Wenn die Armee Eures Generals/Eurer Generalin im Kampf besiegt wird, zieht er/sie sich in die Garnison zurück und muss sich erholen, um wieder neue Aufgaben annehmen zu können. Generäle, die in der Taverne angeheuert wurden, benötigen 4 Stunden Erholungszeit, die meisten anderen benötigen weniger Zeit. Ihr könnt die Zeitspanne, die er/sie noch braucht, in der Garnison oder dem Sternmenü sehen.
Damit ihr nicht untätig auf die Erholung von Generälen warten müsst, könnt Ihr zusätzliche in der Taverne oder beim Kaufmann anheuern, oder Medizinkoffer verwenden, die beim Kaufmann erhältlich sind.




Die Kampfvorschau zeigt dem Spieler das Ergebnis eines Kampfes mit einem bestimmten, gegnerischen Lager.
1. Öffnet die Garnison, mit der Ihr angreifen wollt.
2. Der zweite Knopf ist die Kampfvorschau.
3. Wenn Ihr auf diese klickt, verändert sich Euer Mauszeiger zu gekreuzten Schwertern mit einem Fragezeichen.
4. Wenn Ihr nun auf ein gegnerisches Lager klickt, bekommt Ihr das Ergebnis dieser Aufstellung mitgeteilt. Wenn Ihr spezielle Lager angreift, bekommt Ihr ein spezielles Fenster mit Tipps, wie Ihr dieses Lager besiegen könntet.




Wenn Ihr in Abenteuern Rohstoffe sparen wollt, könnt Ihr 2 Techniken dafür benutzen «Sichern» und «Blocken».

«Blocken» heißt, dass Ihr mit einem General ein Lager angreift, um den Angriffsbereich auszuschalten, damit ein weiterer General zu einem anderen Lager vordringen kann, ohne abgelenkt zu werden. Mit dieser Technik verliert Ihr die Einheiten des blockenden Generals, aber müsst dieses Lager nicht vollständig zerstören.
Ihr könnt alle Lager blocken, die nah beieinanderliegen. (2) Das Timing ist hier sehr wichtig. Um den größtmöglichen Zeitrahmen zu haben, solltet Ihr für das Blocken entweder einen General mit vielen LP oder einen langsam kämpfenden General (z. B. Tavernengeneral) verwenden. (1) Mit den roten Fähnchen, die den Laufweg zeigen, (3) könnt Ihr die nötigen Positionen und das Angriffstiming der Generäle bestimmen. Ziel ist, dass der ablenkende General das Lager die gesamte Zeit bekämpft, während Euer Hauptgeneral den Angriffsbereich passiert. (4) Das ist ein sehr schwieriges Unterfangen, da auch nur die kleinste, zeitliche Misskalkulation dazu führen kann, dass das Blocken fehlschlägt. Zögert nicht, Euren Hauptgeneral zurückzuziehen, wenn Ihr bemerkt, dass er abgefangen wird. So vermeidet Ihr einen ungeplanten Kampf und könnt es später erneut versuchen.

«Sichern» funktioniert ähnlich wie «Blocken», allerdings mit einem etwas anderen Ziel. «Sichern» heißt, dass Ihr ein Lager so lange wie möglich blockt, damit ein anderer General das Anführerlager dieses Sektors in der Zeit besiegen kann (2). Wenn alle Anführerlager eines Sektors besiegt sind, werden alle laufenden Kämpfe in diesem Sektor abgebrochen und als siegreich gewertet – ohne Verluste. Das heißt, wenn Ihr ein Lager «sichern» wollt, solltet Ihr einen langsam kämpfenden General oder einen General mit vielen Einheiten verwenden. Seid Euch auch hier dem Folgenden bewusst Wenn der Anführerkampf zu lange dauert, verliert Ihr möglicherweise den General und seine Einheiten. Verwendet diese Methode also nur, wenn Ihr Euch sicher seid, dass Ihr den Anführer rechtzeitig besiegen könnt.
Obwohl einige Risiken mit diesen Methoden verbunden sind, so können sie viele Rohstoffe sparen, wenn sie erfolgreich durchgeführt werden.

Seid gewarnt Verluste, die Ihr durch die Verwendung dieser Methoden erleidet, werden in keiner Weise zurückerstattet.




Die Elitekaserne (1) rekrutiert mächtige Einheiten, die sich Eliteeinheiten nennen. Diese Einheiten sind sehr stark, doch sie haben auch Nachteile Durch ihre Spezialausbildung können sie nicht in einem gemischten Heer an der Seite von Nichtelite-Einheiten kämpfen.

Jeder Eurer Generäle (2) kann jederzeit entweder eine Nichtelite- oder eine Elite-Armee befehligen. Ihr könnt zwischen den beiden Modi wechseln, indem Ihr auf die «Einheiten wechseln»-Schaltfläche in der Garnison des Generals klickt. (3)




Das Kampfvermögen jeder Einheit wird durch eine Reihe von Attributen und Fähigkeiten bestimmt, die in dieser Kurzinfo eingesehen werden können.

Attribute sind Werte, die bei allen Kampfeinheiten vorkommen
1. Lebenspunkte Wenn die Einheit diese Anzahl an Schaden erleidet, ist sie besiegt.
2. Treffsicherheit Die Treffsicherheit der Einheit beeinflusst die Wahrscheinlichkeit, bei Angriffen den höheren der beiden Schadenswerte zu verursachen.
3. Angriffspunkte Der durch die Angriffe dieser Einheit ausgeteilte Schaden wird per Zufall zwischen diesen beiden Zahlen ermittelt.
4. Initiative Einheiten mit höherer Initiative greifen vor solchen mit niedrigerer an und haben so die Chance, sie auszuschalten, bevor diese angreifen können. Die drei Initiativetypen sind, von schnell bis langsam, wie folgt Erstschlag, Normal und Letzter Angriff.



Eine Einheit kann eine oder mehrere dieser Spezialfähigkeiten besitzen, die ihr im oder nach dem Kampf helfen
5. Flankenangriff Die Einheit greift immer den Gegner mit den wenigsten Lebenspunkten an und ignoriert dabei normale Zielprioritäten. Eure Generäle können nicht flankiert werden.
6. Flächenschaden Nachdem diese Einheit einen Gegner besiegt hat, wird der überschüssige Schaden auf ein oder sogar mehrere zusätzliche Ziele übertragen.
7. Abreißen Die Angriffspunkte der Einheit werden verdoppelt, wenn sie ein Lager abreißt, nachdem alle Bewohner besiegt wurden.



Generäle besitzen einige zusätzliche Attribute, die für die gesamte Garnison gelten
8. Reisezeit Die Zeit, die ein General braucht, um zu einer Abenteuerzone zu reisen oder von ihr zurückzukehren. Falls sich die Zeiten voneinander unterscheiden sollten, werden sie durch einen Schrägstrich («/») getrennt.
9. Kapazität Die Anzahl an Einheiten, die der Garnison des Generals zugewiesen werden kann.
10. Erholungszeit Die Dauer, für die der General nicht zur Verfügung steht, nachdem er im Kampf besiegt wurde.
11. Kampfzeit Die Dauer jeder Runde eines Kampfes, der vom General begonnen wurde. Je höher der Wert, desto länger dauert jeder Kampf.




Alle Einheiten werden zu sogenannten Einheitentypen gruppiert. Diese Typen verschaffen Euch einen schnellen, groben Überblick über die jeweiligen Fähigkeiten einer Einheit. Ihr könnt den Typ einer Einheit in der rechten oberen Ecke der Kurzinfo einsehen.
1. Verteidigungseinheiten haben im Verhältnis zu ihren Angriffspunkten viele Lebenspunkte. Oftmals beschützen sie andere Einheiten, indem sie das erste Ziel von gegnerischen Angriffen werden.
2. Angriffseinheiten haben eine hohe Angriffspunktzahl, jedoch nur wenige Lebenspunkte.
3. Schnelle Einheiten haben den Erstschlag und greifen daher vor den meisten anderen Einheiten an. Grundsätzlich haben sie wenige Lebenspunkte und fügen geringeren Schaden als Angriffseinheiten zu.
4. Schwere Einheiten haben den Letzten Angriff und greifen daher nach den meisten anderen Armeen an. Als Ausgleich haben die meisten von ihnen viele Lebenspunkte und eine hohe Angriffspunktzahl. Um schwere Einheiten angreifen zu können, müssen Eure Einheiten oft zuerst alle anderen Einheiten besiegen.
5. Bosse sind Furcht einflößende Gegner mit Attributen, die das Zehn- oder gar Hundertfache von anderen Einheiten betragen. Glücklicherweise sind, wenn sie überhaupt vorkommen, in den meisten Lagern nur ein oder zwei Bosse. Viele Bosse verschanzen sich hinter der Nachhut ihrer Armee. Ihr müsst daher zuerst ihre Untergebenen besiegen, bevor ihr sie angreifen könnt.
6. Schlachtgeneräle sind die Anführer Eurer Armee. Eure Einheiten werden sie bis zum letzten Mann verteidigen, sodass sie niemals angegriffen werden, solange nicht alle Einheiten besiegt sind. Nicht einmal Flankenangriffe können ihnen etwas anhaben.
7. Quartiermeister sind darauf spezialisiert, Armeen zu Abenteuerzonen zu geleiten. Sie können nicht an Kämpfen teilnehmen.




Die verschiedenen Einheiten Eurer Armee oder eines Lagers kämpfen in einer festen Formation. Diese gibt die Reihenfolge vor, in der sie von ihren Gegnern anvisiert und angegriffen werden.
So werden beispielsweise Eure Milizen nicht angegriffen, solange noch Rekruten am Kampfgeschehen beteiligt sind.

Die Porträts, die angezeigt werden, wenn Ihr mit dem Maus-Cursor über eine Garnison oder ein Lager fahrt, zeigen Euch die Reihenfolge im Überblick an Die Einheiten, die sich am weitesten links befinden, werden zuerst angegriffen und die am weitesten rechts zuletzt.

Achtet jedoch auf Gegner mit der Flankenangriff-Fähigkeit! Sie setzen sich über diese Regel hinweg und greifen die Einheiten an, die am wenigsten Lebenspunkte besitzen.



Reihenfolge, in der Eure Standardeinheiten angegriffen werden
1. Rekrut
2. Miliz
3. Soldat
4. Elitesoldat
5. Reiterei
6. Bogenschütze
7. Langbogenschütze
8. Armbrustschütze
9. Kanonier



Reihenfolge, in der Eure Eliteeinheiten angegriffen werden
1. Schwertkämpfer
2. Berittener Schwertkämpfer
3. Ritter
4. Scharfschütze
5. Gepanzerter Scharfschütze
6. Berittener Scharfschütze
7. Belagerer




Nun folgt eine detaillierte Beschreibung der Kampfmechaniken für Spieler, die genau wissen möchten, was hinter den Kulissen geschieht.

Eine Kampfrunde besteht aus drei aufeinanderfolgenden Initiative-Schritten Erstschlag, Normal und Letzter Angriff (1). Während jedem dieser Schritte greifen alle Einheiten mit dem entsprechenden Initiativewert ein Mal an. Sollte eine Einheit während ihres Schrittes besiegt werden, darf sie trotzdem diesen letzten Angriff ausführen.

Standardmäßig wählt eine Einheit ihr Ziel aus allen unbesiegten Gegnern aus, indem sie dem Prioritätensystem folgt, das angezeigt wird, wenn der Mauszeiger auf die Garnison oder das gegnerische Lager bewegt wird. Die Einheiten, die sich am weitesten links befinden, werden zuerst angegriffen (2). Einheiten mit der Flankenangriff-Fähigkeit greifen stattdessen die Einheit mit den wenigsten Lebenspunkten an. Generäle können durch Flankenangriffe nicht attackiert werden.



Nach der Zielauswahl erteilt die Einheit ihrem Ziel Schaden. Fast jede Einheit besitzt zwei Werte für Angriffspunkte, von denen für jeden Angriff zufällig einer ausgewählt wird. Das Treffsicherheit-Attribut der Einheit spiegelt die Wahrscheinlichkeit wider, mit der maximaler Schaden erteilt wird.

Der erteilte Schaden wird von den Lebenspunkten des Ziels abgezogen. Sinken sie auf 0, ist das Ziel besiegt. Überschüssiger Schaden bewirkt für gewöhnlich nichts (3). Besitzt der Angreifer jedoch die Flächenschaden-Fähigkeit, wird der überschüssige Schaden einem anderen Gegner zugefügt (Auswahl nach derselben Methode wie beim ursprünglichen Ziel). So ist es möglich, dass ein Angreifer mehrere Gegner besiegen kann (4).

Nachdem alle berechtigten Einheiten angegriffen haben, wird derselbe Prozess im nächsten Initiative-Schritt und schließlich in der nächsten Kampfrunde wiederholt. Besiegte Einheiten können selbstverständlich in den nächsten Schritten nicht mehr angreifen.

Der Kampf ist beendet, wenn alle Einheiten einer Seite besiegt sind. Wenn Ihr gewonnen habt, zerstören Eure übrigen Einheiten das Lager. Mehr darüber erfahrt Ihr unter dem Eintrag «Räuberlager-Abriss».




Nachdem eine Eurer Armeen alle Gegner in einem Räuberlager besiegt hat, beginnen Eure verbleibenden Einheiten damit, das Lager an sich zu zerstören. (1)

Jede Art von Einheit (z. B. Rekrut, Miliz oder Reiterei), die in Eurer Armee noch übrig ist, greift das Lager in jeder Kampfrunde mit ihren maximalen Angriffspunkten an.
Kanoniere und Belagerer haben die Abreißen-Fähigkeit, durch die sie doppelten Schaden an Lagern verursachen! (2)

Genau wie im Kampf mit gegnerischen Einheiten hängt die Länge dieser Kampfrunden vom Kampfzeit-Attribut Eures Generals ab. (3)

Lager haben wie Einheiten Lebenspunkte und sie sind vollständig zerstört, wenn sie entsprechend viel Schaden genommen haben. Anschließend kehrt Euer General entweder in die Garnison zurück oder geht zum nächsten Lager.

Spezialisten




1. Öffnet das Sternmenü.

2. Klickt den Geologen an.

3. Klickt den Typ des Vorkommens an, das Ihr suchen möchtet.

4. Bestätigt Eure Auswahl mit «O. K.».

Die Spezialisten benötigen für jede Aufgabe Zeit und bestimmte Aufgaben erfordern zusätzliche Rohstoffe.




Setzt Euren Entdecker ein, um nach Schätzen zu suchen. Ihr könnt zum Beispiel Münzen, Holz oder Marmor finden. Mit zunehmender Stufe könnt Ihr längere Schatzsuchen freischalten, bei denen Ihr wertvollere Rohstoffe finden könnt.



1. Öffnet das Sternmenü.
2. Klickt auf den Entdecker.
3. Klickt auf das «Schatzsuche»-Symbol.
4. Wählt die Art der Schatzsuche und bestätigt Eure Auswahl.
5. Wenn der Entdecker die Schatzsuche beendet hat, findet Ihr die Beute in Eurem Postfach.
6. Öffnet die Nachricht des Entdeckers und akzeptiert die Beute, dann werden die Rohstoffe in Euer Sternmenü übertragen.




In der Taverne könnt Ihr Spezialisten anheuern.
1. Die Symbole der Spezialisten
2. Der Name der Spezialisten
3. Der Preis pro Spezialist (Der Preis nimmt nach jedem Kauf zu.)
4. Die Schaltfläche, mit der der Spezialist erworben werden kann.
Tipp 1 Beim Kaufmann findet Ihr zusätzliche Spezialisten, die in der Taverne nicht verfügbar sind.
Tipp 2 Ihr könnt mehrere Spezialisten haben.




1. Ihr könnt Eure Geologen aussenden, um Vorkommen zu finden.
2. Es gibt zwei verschiedene Arten von Vorkommen Vorkommen, auf denen Ihr ein Gebäude errichten müsst (z. B. Minen), und Vorkommen, bei denen Ihr ein Gebäude in größtmöglicher Nähe platzieren müsst (z. B. Stein oder Holz). Diese Vorkommen können von allen verbrauchenden Gebäuden genutzt werden. Ihr braucht nicht ein Gebäude pro Vorkommen.
Alle Vorkommen enthalten eine bestimmte Menge an Rohstoffen, bevor sie erschöpft sind. Damit sie sich nicht erschöpfen, könnt Ihr sie auf folgende Arten auffüllen
3. Kauft Auffüller aus dem Laden.
4. Stellt Auffüller im Provisionslager her.
Im Laden befinden sich mehr verschiedene Arten an Auffüllern als im Provisionslager. Dort gibt es sogar einen Universal-Auffüller, der jedes beliebige Vorkommen auffüllt. Zusätzlich könnt Ihr Auffüller auf Abenteuern oder Quests erlangen.




Talentbäume erlauben Euch, verschiedene Fertigkeiten Eurer Siedler zu verbessern. Ihr könnt Faktoren Eurer Wirtschaft verbessern oder Fähigkeiten Eurer Spezialisten.

Produziert Bücher im Buchbinder und wendet sie in den Talentbäumen an.

1. Um den Talentbaum eines Spezialisten zu öffnen, wählt den Spezialisten im Sternmenu.
2. Klickt den Talentbaum Button im Spezialistenfenster.
3. Der Talentbaum öffnet sich.



1. Investiert Bücher in Talente, die Ihr verbessern wollt. Eine Kurzinfo erklärt die Voraussetzungen und Auswirkungen des Talents. Klickt ein Talent an, um ein Buch zu investieren und bestätigt die Auswahl mit der Bestätigen-Schaltfläche unten.
2. Rechts vom Talentbaum seht Ihr, wie viele Bücher Ihr derzeit im Lager habt. Höherwertige Talente erfordern teurere Arten von Büchern.
3. Ihr könnt einen Talentbaum zurücksetzen und erhaltet die Hälfte aller investierten Bücher zurück, indem Ihr «Zurücksetzen» anklickt. Ihr erhaltet alle Bücher zurück, wenn Ihr «Zurückkaufen» anklickt.




Manchmal gibt es auf Spezialisten bezogene Ereignisse. Während dieser Zeit führen Spezialisten die meisten ihrer Aufgaben schneller aus.
Das kann für alle oder nur einzelne Spezialisten (1) gelten und ist von Ereignis zu Ereignis verschieden.
Alle davon beeinflussten Spezialisten sind mit einem Stern im Sternmenü (2) markiert.
Das Ereignis (3) kann alle aktiven Aufgaben beeinflussen. Das umfasst Vorkommensuchen, Schatzsuchen, Sektorerkundungen, Abenteuersuchen und allgemeine Reisezeiten.
Sobald ein solches Ereignis startet, werdet Ihr über eine Nachricht neben Eurem Avatar informiert.

Benutzeroberfläche




In der linken, oberen Ecke findet Ihr Euren Avatar. Hier erhaltet Ihr folgende Informationen
1. Questbuch-Schaltfläche Öffnet Euer Questbuch.
2. Erfahrungsbalken Zeigt Euren Stufenfortschritt. Die grünen Sterne, die Ihr während des Spiels verdient, heißen EP (Erfahrungspunkte) und werden hier gesammelt. Wenn Ihr mit dem Mauszeiger darüberfahrt, seht Ihr die Anzahl an EP, die Ihr besitzt, und die Menge, die Ihr noch zum Stufenaufstieg benötigt.
3. Wenn Ihr eine bestimmte Anzahl an EP erlangt habt, steigt Ihr eine Stufe auf. Mit jeder Stufe schaltet Ihr neue Spielinhalte frei, wie z. B. Förderungen, Gebäude oder Armee-Einheiten.
4. «Spiel verlassen»-Schaltfläche Durch Anklicken dieser Schaltfläche meldet Ihr Euch vom Spiel ab und werdet auf die «Die Siedler»-Webseite geleitet.




Das Sternmenü ist Euer Inventar und in sechs Kategorien unterteilt
Im ersten Reiter findet Ihr alle Gegenstände, die sich in Eurem Sternmenü befinden. Ihr könnt für eine bessere Übersicht die Reiter wechseln
1. Spezialisten (Hier findet Ihr alle Eure Geologen, Generäle und Entdecker.)
2. Rohstoffe (Auffüller-Förderungen und Rohstoffe)
3. Förderungen (Hierzu gehören Fischteller, Siedler-Sunrises oder Liebestränke)
4. Gebäude (Gebäude mit Effekten und einfachen Dekorationen)
5. Abenteuer (Alle Arten von Abenteuern)
6. Diverses (Hierzu gehören Baugenehmigungen und mysteriöse Boxen)




1. Um die grundlegenden Audio-Optionen zu öffnen, klickt auf die Schaltfläche links von der «Spiel verlassen»- und der Vollbildmodus-Schaltfläche.
2. Mit dieser Schaltfläche könnt Ihr den Hintergrund-Sound ein- oder ausschalten.
3. Mit dieser Schaltfläche könnt Ihr die Sound-Effekte ein- oder ausschalten.




Eure Siedler werden «Bevölkerung» genannt. Ihr benötigt sie, um Armee-Einheiten auszubilden oder die meisten Eurer Gebäude zu betreiben. Alle 15 Minuten erhaltet Ihr einen Siedler. Anders als normale Rohstoffe werden sie durch den Einsatz nicht verbraucht, sondern nur blockiert.

1. Wenn Ihr im Rohstoffbalken mit dem Mauszeiger über das Siedlersymbol fahrt, erhaltet Ihr eine detaillierte Kurzinfo mit sämtlichen Informationen bezüglich Eurer Siedler.

2. Falls Ihr dringend Siedler benötigt, könnt Ihr sie in Eurem Proviantlager «produzieren».

3. Außerdem könnt Ihr beim Kaufmann Siedler kaufen oder einen Trank, um die Siedlerproduktion zu beschleunigen.




1. Über die Schatztruhe unten rechts auf dem Bildschirm erhaltet Ihr Zugriff auf den Kaufmann.

2. Er hat ein reichhaltiges Angebot, das in diverse Kategorien unterteilt ist.

3. Die meisten Dinge kosten Edelsteine. Wenn Ihr keine habt, könnt Ihr das Symbol mit dem Diamanten und dem Pluszeichen anklicken.

4. Rechts neben dem Symbol für den Gegenstand seht Ihr seinen Preis in Edelsteinen.

5. Neben Gebäuden und Rohstoffen könnt Ihr hier Abenteuer und vieles mehr erwerben. Ist das entsprechende Symbol jedoch mit einem Schloss versehen, erfüllt Ihr nicht die Voraussetzungen, um es zu kaufen.

6. Wenn Ihr den Gegenstand anklickt, öffnet sich ein Fenster mit weiteren Informationen. Manche der Gegenstände sind begrenzt, also schaut genau hin, ob Ihr ein rotes Symbol mit einer Zahl oben rechts seht.




In der Kaserne (Kurzbefehl «B») könnt Ihr Eure Militäreinheiten ausbilden. Zu Beginn könnt Ihr nur Rekruten ausbilden, aber je höher Eure Stufe wird, desto mehr Einheiten schaltet Ihr frei.
1. Öffnet die Kaserne mit einem Klick auf das Gebäude oder indem Ihr «B» drückt.
2. Wählt die Einheit, die Ihr ausbilden wollt.
3. Es erscheint ein Fenster, in dem die benötigten Rohstoffe angezeigt werden. Mithilfe der Schieberegler könnt Ihr die Menge an Einheiten und Anzahl der Stapel angeben, die Ihr ausbilden wollt. Unterhalb der Schieberegler könnt Ihr die Kosten für Eure Bestellung und die benötigte Zeit sehen.
4. Ihr könnt immer nur einen Stapel nach dem anderen ausbilden. In der Warteschleife könnt Ihr nachsehen, wie lange die Einheiten noch brauchen, bis sie bereit sind. Außerdem könnt Ihr die Reihenfolge anpassen, die Produktion einzelner oder aller Stapel abbrechen oder die aktuelle Produktion für Edelsteine sofort fertigstellen.
5. Die Zahl auf den Schaltflächen für die Einheiten zeigt an, wie viele Einheiten dieses Typs derzeit in Produktion sind.
Militäreinheiten verbrauchen keine Siedler, sie blockieren sie aber. Wird Eure Militäreinheit jedoch besiegt, müsst Ihr diese Siedler erneut produzieren.




Wenn Ihr Hilfe braucht oder warten müsst, bis ein Rohstoff produziert ist, könnt Ihr die Zeit zum Chatten nutzen.
Ihr findet die Chat-Funktion unten links auf Eurem Bildschirm. (1)
Indem Ihr die Leiste direkt darunter anklickt (2), könnt Ihr Eure Nachricht schreiben und sie mit der Eingabe-Taste versenden. Um zu chatten, müsst Ihr mindestens Stufe 5 erreicht haben.

Es gibt viele verschiedene Kanäle, die Ihr nutzen könnt
3. Im globalen Chat-Kanal könnt Ihr über alles reden und neue Freunde finden.
4. Der Hilfe-Kanal ermöglicht Euch, Fragen zu stellen oder Antworten zu geben.
5. Im Handelskanal können Spieler ihre Waren anbieten oder anderweitig nach Handelspartnern suchen.
6. Im Flüstern-Kanal könnt Ihr privat mit einzelnen anderen Spielern sprechen. Diese Konversationen wird niemand außer Euch und Eurem Chat-Partner sehen können.
7. Im News-Kanal könnt Ihr die jüngsten Aktionen in Eurer Heimatzone verfolgen.
Hinweis Wenn Ihr Hilfe mit Chat-Befehlen braucht, gebt «/help» ein.
8. Wenn Ihr Probleme habt, die Texte wegen der verschiedenen Farben zu lesen, könnt Ihr auf diese Schaltfläche klicken. Dann werden alle Texte weiß.
9. Um zu verhindern, dass der Chat automatisch scrollt, wenn eine neue Nachricht eintrifft, könnt Ihr das Häkchen aus diesem Feld entfernen.




1. Durch Anklicken der Questbuch-Schaltfläche …
2. … öffnet Ihr das Questbuch.
3. Die Quests sind in verschiedene Kategorien unterteilt, und zwar in Haupt- und Nebenquests. Manche davon können abgebrochen werden, wenn Ihr sie nicht abschließen wollt.
4. Hier seht Ihr die Geschichte der Quest …
5. … erzählt von einem NSC (Nicht-Spieler-Charakter).
6. Unterhalb des Questtexts seht Ihr das Ziel, das Ihr zum Abschließen der Quest erreichen müsst. Die Ziele sind unterschiedlich und es können mehrere sein.
7. Hier seht Ihr die Belohnung, die Ihr für das Abschließen der Quest erhaltet.




Um die Navigation etwas einfacher zu machen, könnt Ihr Shortcuts verwenden. In «Die Siedler Online» stehen Euch folgende zur Verfügung
«B» für die Kaserne
«H» für das Rathaus (Lager)
«P» für das Proviantlager
«X» für den Buchbinder
«F11» für den Vollbildmodus
«+» und «-» zum Rein- und Rauszoomen
Außerdem könnt Ihr mit W, A, S, D in die entsprechende Richtung scrollen und mit 1 — 9 die verschiedenen Sektoren wählen. Die Anordnung der Sektoren ist wie auf dem Ziffernblock auf der Tastatur (der erste Sektor ist 1, der Sektor rechts daneben ist 2 usw.).




Am oberen Bildschirmrand findet Ihr Euren Rohstoffbalken. Hier seht Ihr die wichtigsten Grundinformationen über Eure Insel und Eure Wirtschaft
1. Eure Bevölkerung (fahrt mit der Maus darüber, um weitere Details anzuzeigen).
2. Eure verbleibenden Baugenehmigungen.
3. Die Anzahl der auf Eurer Insel aktiven inselweiten Förderungen. Klickt darauf, um das Fenster der inselweiten Förderungen zu öffnen.
4. Eure grundlegenden Rohstoffe, die Ihr zum Errichten von Gebäuden benötigt.
5. Anzahl der Edelsteine in Eurem Besitz. Indem Ihr auf das Plus klickt, fügt Ihr Eurem Konto weitere Edelsteine hinzu. Ihr könnt den Laden öffnen, indem Ihr auf das Edelstein-Symbol klickt.




Der tägliche Login-Bonus ist eine Belohnung für regelmäßiges Spielen.
1. Immer wenn der Spieler das Spiel zum ersten Mal am Tag öffnet, öffnet sich das tägliche Belohnungsfenster.
2. Es enthält eine kurze Übersicht darüber, wie viele Tage am Stück sich der Spieler eingeloggt hat und welche zufällige Belohnung er dafür bekommen hat.
3. Am 7. Tag in Folge erhält der Spieler Edelsteine und der Login-Bonus beginnt wieder von vorne.
4. Wenn der Spieler einen Tag verpasst hat, erscheint ein rotes Kreuz und der Bonus beginnt von vorne.
5. Wenn der Spieler Stufe 21 erreicht, werden alle zufälligen Belohnungen (außer am 7. Tag) durch Kristalle ersetzt. Kristalle werden für die Excelsior verwendet.




Ihr könnt Eure verbleibende Premium-Zeit im zonenumfassenden Förderungsfenster ansehen. (1)
Um Eurem Konto neue Zeit hinzuzufügen, könnt Ihr beim Kaufmann in der Kategorie «Premium» neue Premium-Zeit kaufen. (2)
Öffnet Euer Sternmenü und benutzt den Premium-Gegenstand, um die Zeit Eurem Konto hinzuzufügen. Es öffnet sich ein Fenster, das Euch die Boni der Premium-Zeit zusammenfasst (3)
+ 50 % EP durch Abenteuer
+ 50 % Ressourcen und Förderungen durch Abenteuer
+ 1 zusätzliche tägliche Quest pro Tag
+ 10 % Förderungszeit auf Freundeszonen
+ 1 zusätzlicher Baulistenplatz
Zusätzliche Beute, die Ihr durch Euren Premium-Status erhaltet, wird in den Beute-Nachrichten separat angezeigt. (4)




1. Sammelgegenstände können auf der Karte gefunden werden — Sie erscheinen in bereits entdeckten Gebieten.
2. Sobald Ihr auf sie geklickt habt, wandern sie in Euer Lager und vervollständigen weiter Eure Sammlung.
3. Sammlungen findet Ihr im Rathaus-Sammlungen-Reiter. Sie werden Eurer Stufe entsprechend freigeschaltet.
4. Sobald Ihr alle Bestandteile habt, könnt Ihr eine Sammlung produzieren.
5. Ist die Sammlung abgeschlossen, müsst Ihr das Rathausfenster öffnen, um die Belohnung zu erhalten, die in Eurem Sternmenü gelagert wird.
6. Dort könnt Ihr den Gegenstand verwenden, um die jeweiligen Gebäude zu fördern oder andere mögliche Effekte auszulösen.



Wenn Ihr Probleme habt, alle Sammelgegenstände auf Eurer Insel zu finden, könnt Ihr einen Freund um Hilfe bitten

1. Jeder Freund, der auf Eure Insel kommt, kann die Sammelgegenstände sehen, die Ihr noch nicht gefunden habt.
2. Sobald der Sammelgegenstand angeklickt wurde, wird er markiert, damit Ihr ihn leichter aufheben könnt.

3. Alternativ könnt Ihr auch die «Feenfeuer»-Förderung aus dem Laden einsetzen, um sie kurz zu markieren («Feenlicht» für Abenteuer).




Sobald Ihr Stufe 75 erreicht habt, werden alle Erfahrungspunkte, die Ihr durch Aufträge und Abenteuer erwerbt, in Sterntaler umgewandelt.
Ihr werdet diese Verwandlung auch in Eurem Questbuch sehen.




Manchmal finden Ereignisse statt, die die Produktionseffizienz der Kaserne/Kampfakademie und/oder des Proviantlagers beeinflussen. Während dieser Zeit haben bestimmte Gegenstands- und Einheitenproduktionen positive Effekte.

Wenn das der Fall ist, sind alle beeinflussten Gegenstände und Einheiten mit einem kleinen Stern in der oberen, rechten Ecke markiert (1). Wenn Ihr auf einen der beeinflussten Gegenstände klickt und so in die Detailansicht wechselt, wird das positiv beeinflusste Attribut mit einem Sternsymbol markiert (2) und die Schrift wird grün.

Wenn ein Kasernen-/Kampfakademie- oder Proviantlager-Gebäudeereignis aktiv ist, wird eine Avatarnachricht beim ersten Einloggen angezeigt.




Wenn eine Förderung auf mehrere Einheitentypen oder Bewohner von Gebäuden angewendet werden kann, wird eine spezielle Benutzeroberfläche genutzt. Die Benutzeroberfläche funktioniert folgendermaßen
1. Fahrt mit dem Mauszeiger über das Gebäude.
2. Wenn Ihr auf die Einheit klickt, auf die Ihr eine Förderung anwenden wollt, erscheint ein neues Fenster.
3. Wenn Ihr mit dem Mauszeiger über eine Förderung fahrt, erscheint ein Regler, über den Ihr die Menge festlegen könnt, die benutzt werden soll. Mit einem Klick auf die Förderung wird die Auswahl bestätigt und die Förderung wird angewendet.




Auf der Heimatinsel gibt es Berge unterschiedlicher Größe, die zerstört werden können, um mehr Bauplatz zu schaffen. Es gibt drei Kategorien Geröll, Felsen und Berge. Sie benötigen jeweils ihren eigenen Experten.
1. Der Sprengmeister und das Abrisskommando sind Gegenstände, die auf verschiedene Bergtypen angewendet werden können.
2. Wendet einen Experten auf einen Berg entsprechender Größe an und er wird beginnen, die Sprengung vorzubereiten.
3. Wenn er fertig ist, wartet er auf Euer Signal, um die Sprengung durchzuführen. Wählt den vorbereiteten Berg aus, um die Sprengung zünden.
Hinweis Manchmal kann noch mehr Bauplatz freigeräumt werden, wenn Ihr sehr nahe beieinanderstehende Berge entfernt.




Die erweiterten Optionen enthalten viele nützliche Funktionen, die dabei helfen, die Spielleistung auf Eurem Computer zu verbessern und Euer Erlebnis individuell anzupassen

1. Ihr könnt die Lautstärke der Musik einstellen.
2. Ihr könnt die Lautstärke der Soundeffekte einstellen.
3. Ihr könnt Grafiken mit halber Größe laden (verbessert die Leistung).
4. Ihr könnt die Animation von Förderungen ein-/ausschalten (beeinflusst die Leistung).
5. Ihr könnt die Sektor-Markierungen ein-/ausschalten.
6. Ihr könnt das Symbol über den Generälen & Marschällen, während sie sich bewegen, ein-/ausschalten.
7. Ihr könnt die Anzeige der Namen der Generäle & Marschälle ein-/ausschalten.
8. Ihr könnt über die Karte laufende Siedler ein-/ausschalten (beeinflusst die Leistung).
9. Ihr könnt die Wildtiere auf der Insel ein-/ausschalten (beeinflusst die Leistung).
10. Ihr könnt den Rauch-Effekt ein-/ausschalten (beeinflusst die Leistung).
11. Ihr könnt die Symbole, die auf fehlende Siedlerpopulation aufmerksam machen, ein-/ausschalten.
12. Ihr könnt die Symbole, die auf fehlende Produktionsrohstoffe aufmerksam machen, ein-/ausschalten.
13. Ihr könnt die Symbole, die auf volle Rohstofflager aufmerksam machen, ein-/ausschalten.
14. Ihr könnt die Symbole über manuell angehaltenen Produktionsgebäuden ein-/ausschalten.




Spieler mit hoher Stufe können sogenannte Sterntaler für verschiedene Aktivitäten erhalten.
Sterntaler können für verschiedene interessante Belohnungen, wie Förderungen oder Abenteuer, ausgegeben werden. Diese Angebote findet Ihr beim Kaufmann in der Kategorie «Epische Gegenstände».




Einige Förderungen müssen nicht auf Gebäude angewendet werden. Stattdessen wendet Ihr sie auf eine ganze Zone (Insel) an. Egal, ob Ihr Euch auf Eurer Heimatinsel, einem Abenteuer oder einer Expedition befindet – oder ob Ihr einen Freund besucht Ihr werdet die Insel fördern, wenn Ihr die Förderung im Sternmenü benutzt.
1. Alle inselweiten Förderungen haben eine grüne Umrandung.
2. Die Anzahl der aktiven, inselweiten Förderungen auf der aktuellen Insel wird am oberen Bildschirmrand angezeigt.
3. Klickt auf das zuvor erwähnte Symbol, um mehr Informationen zu erhalten. Dieses Fenster ermöglicht es Euch auch, Förderungen frühzeitig abzubrechen.